WDB geht die Puste aus

SG WDB – SG Stinstedt II = 1:4 (0:0)
Bei besten Fußballwetter und vor gut 60 Zuschauern standen sich im Nachholspiel der Kreisliga die SG WDB und die SG Stinstedt II gegenüber. 60 Spielminuten zeigte die WDB eine ordentliche Partie und war die bessere Mannschaft. Hatte gute Tormöglichkeiten wovon eine genutzt werden konnte. Beisert erzielte nach Pass von Graw die 1:0 Führung (50.). Vorher hatten schon Beisert (6.), J.Bühring (20.), Brenke (23.), Wendelken (35.) und Graw (42.) hatten bis dahin ihre Chancen ausgelassen. Die Stinstedter hatten durch M.Wessel ihre beste Szene. Sein Abschluss zog jedoch am Tor vorbei (11.).
Danach brach die WDB jedoch unverständlicherweise völlig ein. Kein Zugriff in der Defensive und keinerlei Ordnung mehr. Folgerichtig bekamen die Stinstedter immer mehr Räume und diese wurden genutzt. Riepenhusen (1:1/67.), Rahden (1:2/73.) und Brandt (1:3/80.) drehten die Partie. Otten markierte nach einer Ecke das 1:4 (90.+3.).
Tore: (50.) 1:0 Beisert, (67.) 1:1 Riepenhusen, (73.) 1:2 Rahden, (80.) 1:3 Brandt, (90.+3.) 1:4 Otten
Aufstellung
SG WDB: Hille – Gusek, Brenke, Meyerholz, Tienken – Alim (65. Reitenbach), Wendelken – J.Bühring, Graw (81. Giwanski), Iversen – Beisert (71. Kühnemund)
nicht eingesetzt: Scherer
SG Stinstedt II: Keirat – Feierabend (60. Specketer), Berszick (53. Fock), Schmidt, Riepenhusen, M.Wessel, Rahden, Busch (82. Otten), Grabau, Grabbert, Brandt

Schreibe einen Kommentar