Starker Beginn – dann die Kontrolle verloren

TSV Geversdorf – SG WDB = 6:2 (2:1)

Das nächste Nachholspiel am Donnerstagabend. Die WDB dieses Mal von Beginn an wach und vor allem im Spiel. Nach einigen guten Abschlüssen, flankte Gusek den Ball in den Strafraum wo ein Geversdorfer die Kugel unglücklich ins eigene Tor abfälschte (15.). Lohn für den starken Beginn. Jedoch zeigte die Heimelf dann ihre individuelle Klasse. Einen Freistoß ca. 20 Meter vom WDB Tor entfernte jagte Höhk unter die Latte. C.Gellert reagierte am schnellsten 1:1 (21.). Der am heutigen Tag überragende Nordmann würde in der zentrale nicht angegriffen und schloss überlegt zum 2:1 ab (26.). Die WDB verlor mit zunehmender Zeit den Zugriff und die Ordnung und bekam mit dem Wiederanpfiff die kalte Dusche. Nach einem Einwurf kam Nordmann an den Ball hämmerte den Ball aus 17 Metern ins Tor (46./3:1). Die WDB bäumte sich auf und versuchte alles, ließ aber die Ordnung in der Offensive vermissen und probierte es zu sehr durch die Mitte. Die daraus resultierenden Ballverluste waren am Ende der Genickbruch. Nordmann stellte auf 4:1 (70.). Zwar konnte Brenke nach einem Freistoß nochmal verkürzen (80./4:2), doch von Bargen stellte die Partie endgültig auf Geversdorf-Sieg (83./5:2 – 85./6:2).

Die Cleverness und vor allem die Abschlussstärke setzten sich am Ende verdient durch. Die WDB war zu „grün“ in den Zweikämpfen und spielte Offensiv zu kompliziert. Zwölf Spiele stehen aber noch an um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Am Sonntag folgt dann das Heimspiel gegen FC Neuenk./Ihlienw. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in Wittstedt.

Tore: (15.) 0:1 Eigentor, (21.) 1:1 C.Gellert, (26.) 2:1 Nordmann, (46.) 3:1 Nordmann, (70.) 4:1 Nordmann, (80.) 4:2 Brenke, (83.) 5:2 von Bargen, (85.) 6:2 von Bargen
Spielinfos, Bilder sowie die Tore und Highligts gibt es hier: www.fupa.net/spielberichte/tsv-geversdorf-sg-wittstedt-driftsethe-bramstedt-5397866.html
Aufstellung
TSV Geversdorf: Klostermeier – Seebeck, H.Gellert, Dölling, Stroh (86. Krugmann), Nordmann, Höhk (73. Knaup), J. von Bargen (86. Sander), Dölling, D. von Bargen, C.Gellert
SG WDB: Korten – Meinschien, Brenke, Meyerholz, Tienken (57. Giwanski) – Alim, Reitenbach – Gusek (67. Beisert), Wendelken, J-Bühring – Graw (86. Mehrtens)
nicht eingesetzt: T.Bühring

Schreibe einen Kommentar