Auf die schlechte folgt eine gute Halbzeit

TSV Nesse – SG WDB II Damen = 5:1 (5:1)

Mit einem bunten Trupp aus etablierten und Neuanfängern ging es für die „Kleinfeldamen“ am Freitag zum Favoriten TSV Nesse. Den ersten Durchgang verschlief man völlig und verlor die entscheidenden Zweikämpfe. Dadurch erzielten Richter, Münch und Welk die Nesser-Tore. Mit diesen fünf Gegentoren war man noch gut bedient. Auf der anderen Seite kam man aber auch selbst dreimal gefährlich vors Tor. Eine Chance davon nutzte Looden, die auf Zuspiel von Bargmann das zwischenzeitliche 1:4 erzielte.

Die zweite Halbzeit konnte ausgeglichener gestaltet werden. Beide Mannschaften hatten ihre Tormöglichkeiten, doch weitere Treffer sollten nicht fallen. So konnten sich die Kleinfelddamen über ein 0:0 im zweiten Abschnitt freuen, welches sie sich durch ein gutes Zweikampverhalten und Einsatz auch verdienten.

Am kommenden Samstag ist in Bramstedt dann die SG Frelsdorf/Appeln/Woollingst zu Gast. Anstoß ist um 15:00 Uhr.
Eine Bildergalerie findet ihr hier:  www.fupa.net/galerie/tsv-nesse-sg-wittstedt-driftsethe-bramstedt-ii-263681/foto12.html
Tore: (7.) 1:0 Richter, (10.) 2:0 Münch, (12.) 3:0 Welk, (18.) 4:0 Richter, (20.) 4:1 Looden, (26.) 5:1 Münch
Aufstellung
TSV Nesse: S.Meyerholz – Welk, Fischer, Richter, Bühmann, Behrends, Münch – Kanthack, Holsten, Engelke
SG WDB II: Budelmann – Träger, Ryngler, Looden, Douglas, Bargmann, Ogrzewalla – Theis, Ahrens, Sommer

Schreibe einen Kommentar