Schlecht gespielt aber etwas Zählbares eingefahren

TSV Stotel – SG WDB = 1:1 (0:0)
Das zweite Nachholspiel zu Ostern ist schnelle erzählt. Die WDB war vom Samstag Spiel noch völlig verkatert und spielte nach zuletzt guten Leistungen viel zu träge. Die Stoteler waren jedoch nicht viel besser. Es entwickelte sich ein Kampf- und Krampfspiel, was am Ende verdientermaßen 1:1 endete.
Nach einem Abstoß von Korten kam der Ball über Alim zu Graw, der in den Lauf von J.Bühring köpfte. Dieser nahm fahrt auch und schoss zum 0:1 ein (47.). Die Stoteler konnten antworten. Denkgelen`s Flanke wurde zwei mal so unglücklich abgefälscht, dass der Ball zu Hoffmann kam. Dieser konnte unbedrängt aus 5 Metern einschieben (58.). Nach einem Befreiungsschlag von Meyerholz, Stand Graw auf einmal vor Ehnis und hatte die Möglichkeit zur erneuten Führung. Ehnis rettete aber für die Stoteler (75.).
Die Zuschauer sahen ein schlechtes Kreisligaspiel. Die WDB darf sich aber wieder über einen Punktgewinn freuen. Am Mittwoch geht es im SSB-Pokal bei Hagen bereits weiter, ehe am Sonntag das Kellerduell gegen Neuenwalde ansteht.
Die Tore und Highlight`s findet ihr hier: www.fupa.net/spielberichte/tsv-stotel-sg-wittstedt-driftsethe-bramstedt-5397860.html
Tore: (47.) 0:1 J.Bühring, (58.) 1:1 Corovic
Aufstellung
TSV Stotel: Ehnis – Hublitz (68. Brünje), Schwiers, Corovic, Henning, Denkgelen, Solle-Kreikenbohm, Koffi Konan, Staschel (77. Berje), Hoffmann, Lenz
SG WDB: Korten – Tienken, Brenke, Meyerholz, Iversen (68. Puvogel) – Reitenbach – Gusek (55. Meinschien, Alim (59. Kühnemund), Wendelken, J.Bühring – Graw
nicht eingesetzt: Giwanski

Schreibe einen Kommentar