WDB wirft alles rein – Belohnung ein Punktgewinn

Die WDB „reiste“ mit vollem Kader zum Derby nach Hagen. Auch mit dabei die Leihgaben Klaas Winkler und Torben „Daniel Himmel“ Schnibbe. Hagen/Uthlede II war der klare Favorit vor der Partie und beherrschte auf über die gesamte Spielzeit das Spielgeschehen. Die WDB versuchte durch eine starke Defensive und über Konter zum Erfolg zu kommen. Dies sollte in Halbzeit eins nicht annähernd klappen. Die Hagener waren dafür zu dominant, konnten aber aus ihren Möglichkeiten nichts machen. Für Beisert (57.), J.Bühring (82.) und J-H.Bühring (89.) boten sich die riesen Möglichkeiten das Spiel auf den Kopf zu stellen. Die WDB erarbeitete sich durch den Kampfgeist das nötige Glück, den zweimal half das Aluminium mit das Gegentor zu verhindern. Ansonsten war Torhüter Korten zur Stelle und durfte sich am Ende über das erste zu Null in der Saison freuen.
Durch Kampf, Einsatzwillen und Leidenschaft und auch mal mit taktischen Fouls verdiente sich die WDB am Ende den Punkt, auch wenn die Heimelf die bessere Mannschaft war, schafften diese es jedoch nicht, ihre Überlegenheit in Tore umzuwandeln.
Tore: Fehlanzeige
Aufstellung
FC H/U II: Eden – Koppe, Rös, Hagenah, Steenken (81. Tietjen), von Oesen, Hasselmann, Gerhmann, Friese (29. Feldmann), F.Bühring, Kohlstedt
SG WDB: Korten – Meinschien, Romeike (66. Redelmann), J-H.Bühring, Scherer (46. Tienken) – Brenke, Alim, Wendelken, Beisert, Iversen – Winkler (61. J.Bühring)
nicht eingesetzt: Jobs, Gusek, Gritzan, Meyerholz, Kühnemund, Schnibbe

Schreibe einen Kommentar