BW Stubben – SG WDB II. Damen = 3:0 (2:0)

Durch Fehler selbst geschlagen

Zu den Videos

Viel vorgenommen hatten sich die zweiten WDB Damen im Spiel gegen den Tabellenführer BW Stubben, doch am Ende standen sie, wie so oft in dieser Saison, wieder mit leeren Händen da. Verteidigte man zunächst sehr gut und hatte einige Abschlüsse sollte sich das Blatt mit zunehmender Zeit wenden. Seevers kämpfte sich durch die WDB Abwehr und brachte den Ball zu Hammer. Diese schoss einfach mal drauf und konnte sich dank eines Fehlers über das 1:0 freuen (21.). Der nächste Angriff der Stubbener brachte die Vorentscheidung. Seevers wurde nicht angegriffen und versuchte es per Fernschuss. Da Budelmann im ersten Durchgang keinen guten Tag erwischte, zappelte auch dieser Ball im Netz: 2:0 (24.).
In Halbzeit zwei spielte die WDB offensiver jedoch wollte kein Anschlusstreffer fallen. Budelmann machte nun durch zahlreiche Paraden ihre Fehler wieder weg und zeigte was sie drauf hat. Beim 3:0 durch Seevers Handelfmetertor war aber auch sie machtlos (59.).
Auch heute wurden wieder die kleinen Fehler der WDB eiskalt bestraft und am Ende ging es ohne Punkte auf den Heimweg. Dennoch zeigten die II. WDB Damen ein tolles Spiel und versuchten alles bis zum Schluss aber wie bereits in den anderen Spielen wollte ein Tor nicht fallen. Am kommenden Samstag geht es in Bramstedt um 15:00 Uhr mit dem Heimspiel gegen den MTV Bokel weiter.
Tore: 1:0 Hammer (21), 2:0 Seevers (24.), 3:0 Seevers (59./Handelfmeter)
Aufstellung
BW Stubben: Zibuhr, Bergstedt, Scheland, Seevers, Cordes, Brünjes – Camin, Hammer, Goch
SG WDB II.Damen: Budelmann – Bauermeister, Ryngler, Humburg, Ahrens, Liebschner, Freye, Theis, Bargmann

Schreibe einen Kommentar