BW Stubben – SG WDB = 1:4 (1:0)

Das nächste Finale erreicht – 03.06. gegen ESC Geestemünde III

Zu den Videos
Zu den Bildern

Im letzten Jahr konnte die WDB den Einzug ins Finale des DFB-Pokales auf Kreisebene und sogar den überraschenden Titelgewinn feiern, dieses Jahr freut sich der Verein nun über das Endspiel im NZ-Pokal. Dank eines 4:1 (0:1) Erfolges bei und gegen die SG BW Stubben können sich der gesamte Verein und die Anhängerschaft wieder auf eine tolle Bustour freuen.
Zum Spiel. Die Stubbener standen Defensiv tief und kompakt und liessen, bis auf ein paar Fernschüsse, die WDB nicht zur Entfaltung kommen. Die Belohnung für die Abwehrarbeit kurz vor der Halbezeit. Die WDB stand bei einem Einwurf nicht sortiert. Der Ball gelang zu Schüller. Dieser schloss sehenswert aus gut 45 Metern ab und überlüpfte Torwart Korten zur 1:0 Führung (44.). Im zweiten Durchgang kam die Heimelf nicht mehr in die Zweikämpfe und die WDB brachte Offensiv viel mehr Bewegung rein. Dadurch kam die WDB besser ins Spiel und erspielte sich ihre Gelegenheiten. Dank der Stubbener folgte der Ausgleich. Ein Alim Freistoß verlängerte Stubben ins eigene Tor: 1:1 (59.). Wenig später der Führungswechsel. Ecke Graw, Abschluss Wendelken und der abgefälschte Schuss findet den Weg zum 2:1 ins Tor (65.). Wieder war es dann Wendelken der mit einem Fernschuss auf 3:1 Treffer erhöhte (74.). Beisert markierte nach einem Konter und Zuspiel von Kizilyel den 4:1 Endstand (77.).
Die WDB belohnte sich für ihren Aufwand und zeigte, trotz der zwei Niederlagen in den vergangenen Ligaspielen und des Rückstandes eine tolle Moral und kann sich über das nächste Finale freuen. Gegner hier ist der ESC Geestemünde. Diese schlugen Topfavorit Galatasaray Bremerhaven mit 3:1 Toren. Das Finale findet am 03.06.2017 um 17:00 Uhr statt. Infos zur Bustour gibt es in den kommenden Wochen.
Außerdem gilt ein großer Dank den WDB-Anhängern, die wieder einmal zahlreich da waren und die Mannschaft unterstützten. Vielen Dank dafür!!
Tore: 1:0 Schüller (44.), 1:1 Eigentor (59.), 1:2 Wendelken (65.), 1:3 Wendelken (74.), 1:4 Beisert (77.)
Aufstellung
BW Stubben: Kock – Fielbrandt, Bieker, Scheland, Klukas (80. J.Wolf), Fränzel, Haskan (69. Zlomke), Schüller (80. Salim Biro), S.Wolf, Will, Karstens
SG WDB: Korten – Meinschien, Brenke, Kizilyel (78. Wichmann), Scherer (57. Romeike) – J-H.Bühring, Alim, Wendelken – J.Bühring, Beisert, Graw (78. Kjöelleberg)
nicht eingesetzt: Jobs, Tienken, Gritzan

Schreibe einen Kommentar