WDB Damen verkaufen sich teuer – Sonntag gegen Düring II

SG WDB – TSV Düring = 1:3 (1:2)

FuPa Cuxhaven Logo
Zu den Videos

WDB Damen verkaufen sich teuer – Sonntag gegen Düring II

Gegen den Tabellenersten war das Ziel, sich möglichst ungeschoren aus der Affäre zu ziehen und ihnen möglichst keinen Spielaufbau zu gestatten.
Mit zwei Viererketten und zwei Angriffspizzen war die Vorgabe, das Spiel des Gegners zu zerstören und mit sportlicher Härte dagegenzuhalten. Trotz des frühen Führungstreffers ließen sich die Damen von WDB nicht hängen und kämpften aufopferungsvoll um jeden Ball. Das wurde dann auch belohnt als Limberg von Ryngler bedient wurde, sich durch tanken konnte, zwei Gegenspielerinnen und die Torhüterin umspielte und gekonnt zum 1:1 einschob.  Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte dieser Spielstand gehalten werden. Zwischenzeitlich hatte 2xLimberg, die die Torhüterin anschoss und Dziechciarz, mit einem Freistoß, der an die Latte schlug auch die Möglichkeit die Führung zu erzielen.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich das gewohnte Bild, die WDB-Damen zeigten sich als Mannschaft und ließen fast keine Torchance für die Düringer zu. Der Düringer Trainer machte mit seinem lauten Gezeter am Spielfeldrand seine Mannschaft zunehmend nervöser und so gelang Düring kaum noch ein gelungener Spielzug. Das 1:3 war eher ein Schönheitsfehler. Die WDB-Damen haben gezeigt, wie man einen starken Gegner mit geschlossenem Mannschaftsgefüge an den Rand einer Niederlage bekommen kann.
Tore: 0:1 Soukup (6.), 1:1 Limberg (15.), 1:2 Soukup (39.), 1:3 Heinrich (62.)
Aufstellung
SG WDB: Nührenberg – Meinschien, Bauermeister, Ryngler, Plitzner – Dziechciarz (77. France), Krämer, Ahrens (66. Hasselmann), Kosak, Träger (77. Winkler) – Limberg
TSV Düring: Klockgether – Karth, Mazur, Soulkup, Broel, Heinrich, Lippa, Engelke, Schlegel, Kargoscha, Entian

Schreibe einen Kommentar