2. Runde NZ-Pokal

SG WDB – SC Lehe/Spaden = 7:1 (3:0)

Canon Bilder Gallery
Zu den Bildern
FuPa Cuxhaven Logo
Zu den Videos

Eine Runde weiter – Spieka wartet am Sonntag

Zweite Runde im NZ-Pokal. Die SG WDB erwartete in Wittstedt den Bremerhavener Kreisligisten SC Lehe/Spaden II. Vor gut 50 Zuschauern begann die Partie. Den besseren Start und die frühe Führung hatte die WDB. Wendelken spielte Graw auf der rechten Seite frei. Dieser legte den Ball in die Mitte, wo Beisert völlig frei zum 1:0 einschieben konnte (3.). Die verzettelte sich in der Folgezeit in der Offensive. Durch zu wenig Bewegung, zu vielen langen Bällen und Einzelspiel verpufften viele Aktionen. Defensiv hielt man sich schadlos. Kurz vor der Pause dann der Doppelschlag der WDB. Nach Pass von Beisert konnte Graw auf 2:0 (42.) erhöhen und wenig später nach einem Ballgewinn im Mittelfeld auf 3:0 (45.).
Nach der Pause verbuchte die WDB den nächsten Doppelschlag. Per Foulelfmeter (49.) und auf Vorlage von Beisert (52.) konnte Graw auf 5:0 erhöhen. Das Spiel war damit entschieden. Was noch fehlte, war das „unnötige“ Gegentor. Das sollte aber nicht lange auf sich warten lassen. Meyerholz traf mit den ersten richtigen Ball aufs Tor für den Gast (62.). Wendelken per Freistoß (69.) und nach Zuspiel von Brenke (78.) schraubte das Ergebnis zum Ende hin noch einmal nach oben.
Die WDB zieht somit in die nächste Runde ein, die wohl am Donnerstag den 29.09.16 stattfindet. Am kommenden Sonntag geht es am 7.Spieltag zum SV Spieka. Kein einfaches Spiel für die WDB, denn gegen die kampfstarke Truppe, werden Kleinigkeiten entscheiden, ob man den Platz als Sieger verlassen kann.
Tore: 1:0 Beisert (3.), 2:0 Graw (42.), 3:0 Graw (45.), 4:0 Graw/Foulelfmeter (49.), 5:0 Graw (52.), 5:1 Meyerholz (62.), 6:1 Wendelken (69.), 7:1 Wendelken (78.)
Aufstellung
SG WDB: Korten – Gusek (61. Scherer), Romeike, Brenke, Kizilyel – J-H.Bühring, Alim, Wendelken (78. Mehrtens), J.Bühring, Graw (72. Wendland) – Beisert
nicht eingesetzt: Delekat
SC Lehe/Spaden II: Hildebrandt – Brunzlow (55. van Hülsen), Klich, Bock, Hasanpahnic, Gräber, Jessen, Perokovic (69. Napiwoazki), Otten, Kuthning, Meyerholz

Schreibe einen Kommentar